WIBB Logo
Gemeinnützige Gesellschaft für Wohnraumbeschaffung,
Instandsetzung, Beschäftigung, Betreuung mbH

 
Sozialpädagogische Familienhilfe
 
Unser Hilfeangebot richtet sich an...

Eltern und Alleinerziehende mit minderjährigen Kindern und Jugendlichen, deren familiäre Lebenssituation sich bereits längere Zeit schwierig gestaltet oder die sich aktuell in einer Krise befinden. Gründe dafür können äußere Belastungen und innerfamiliäre Schwierigkeiten sein. Zumeist gefährden neben Erziehungs- und Beziehungsschwierigkeiten unterschiedliche Probleme den Erhalt der Familie und wirken destabilisierend auf das Familiensystem. Dazu zählen unzureichende Wohnverhältnisse, materielle Notlagen, Trennungssituationen, Suchtprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, die drohende Fremdunterbringung eines Kindes oder Unterversorgungslagen bezüglich Bildung und Gesundheit. Da die Schwierigkeiten in den unterschiedlichen Lebensbereichen oft miteinander verschränkt sind, richtet sich das Hilfeangebot grundsätzlich an die Familie als Ganzes.
 
Ziele der Hilfeleistung sind...

die Entlastung der angespannten Familiensituation und die Gewinnung bzw. Wiedergewinnung der familiären Handlungsfähigkeit. Die Hilfeleistung wirkt im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe auf eine Stärkung und Förderung der familiären Beziehungs- und Erziehungskompetenzen sowie auf die Entwicklung familiärer Kompetenzen zur eigenständigen Problemlösung hin. Das erfordert die möglichst umfassende Erschließung inner- und außerfamiliärer Ressourcen.
 
Zu den wesentlichen Inhalten der Hilfeleistung...

zählen die Unterstützung und Begleitung der Familie im Alltagsleben. Dabei stehen die innerfamiliären Beziehungen und die aktuellen Lebensumstände im Vordergrund. Das Beratungs- und Betreuungsangebot unserer Familienhelfer/innen findet weitgehend in der häuslichen Umgebung der Familie statt. Dadurch erhält die Hilfeleistung einen Charakter, der von einer intensiven Beziehung zwischen Familie und Familienhelfer/in geprägt wird. Gefragt sind neben dem fachlich methodischen Können und einem feinen Gespür für die Spezifik der Familienproblematik und den Bedürfnissen der einzelnen Familienmitglieder bei unseren Familienhelfer/innen auch ein gewisses Maß an Veränderungsbereitschaft auf Seiten der Familie, insbesondere bei den Eltern. Die Hilfeleistung verläuft um so erfolgreicher, je stärker die Eltern im Hilfeprozess aktiv mitwirken und sich auf spezielle Hilfeangebote einlassen. Die altersgemäße Einbeziehung der Kinder bei der Ausgestaltung des Hilfeprozesses erhöht die Erfolgschancen.
Abhängig von dem zu Beginn der Hilfe abgeklärten Hilfebedarf gehören folgende Schwerpunkte zum Inhalt der Sozialpädagogischen Familienhilfe:
   Gemeinsames Überdenken gewachsener familiärer Strukturen, Beziehungs- und Handlungsmuster
     Entwicklung neuer Formen familiären Zusammenlebens und des Miteinanderumgehens im Familienalltag
   Üben geeigneter und problemangemessener Erziehungsmethoden, Entwicklung geeigneter Strategien zur      familiären Problembewältigung
   Unterstützung in Fragen der Haushaltorganisation
   Beratung und Begleitung im Umgang mit Behörden und anderen Einrichtungen (z.B. Schulen, Kitas, Jobcenter,      Agentur für Arbeit, Wohnungsgesellschaften, Sozialamt, Krankenkassen)
   Unterstützung bei der Einbindung ins soziale Umfeld (z.B. Nachbarschaftshilfe, Maßnahmen der      Freizeitgestaltung)
   Mobilisierung flankierender Hilfen (z.B. soziale Fachdienste, Beratungsstellen, Gesundheitswesen)
 
Ihren Anspruch auf Hilfeleistung...

gemäß dem § 27 (Hilfe zur Erziehung) in Verbindung mit § 31 (Sozialpädagogische Familienhilfe) SGB VIII können Eltern und Alleinerziehende durch formlose Antragstellung beim Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) ihres örtlichen Jugendamtes geltend machen.
Das Tätigkeitsareal der Familienhelfer/innen unseres Trägers umfasst den Landkreis Märkisch-Oderland und seine Grenzregionen.
 
kontakt


top zum Seitenanfang

letzte Änderungen: 8. 10. 2015
powered by editus® 3.1