WIBB Logo
Gemeinnützige Gesellschaft für Wohnraumbeschaffung,
Instandsetzung, Beschäftigung, Betreuung mbH

 
Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
 
Unser Hilfeangebot richtet sich an...

Jugendliche und junge Volljährige, deren persönliche Entwicklung bereits durch ihre krisenreiche Sozialisation oder durch ihre aktuelle Lebenssituation gefährdet ist. Die Hilfeleistung gibt jungen Menschen Unterstützung, die Schwierigkeiten im persönlichen Bereich haben und deren Lebensumstände sich problematisch gestalten. Dazu zählen z.B. Verhaltensprobleme, verhärtete innerfamiliäre Konflikte, schulische Probleme, Wohnungs- und Finanzprobleme, die Gefahr des Abrutschens bzw. Verfestigens in ein gefährdendes Lebensumfeld (Gewalt- Drogen- und Prostitutionsszene).
In Verbindung mit der Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche (§ 35a SGB VIII) eignet sich unser Hilfeangebot aufgrund seiner intensiven Betreuungsstruktur, die wir flexibel arrangieren. Ebenso kommt in vielen Fällen die Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung für haftentlassene Jugendliche in Betracht.
 
Ziele der Hilfeleistung...

sind, neben dem Abbau von Gefährdungen, die Suche, Entwicklung und Sicherung einer zukunftsfähigen Lebensperspektive für die jungen Menschen. Besonderes Gewicht liegt dabei auf der Vermittlung sozialer und alltagspraktischer Kompetenzen zur Förderung, Stabilisierung und Stärkung ihrer Persönlichkeit. Am Bedarf des Einzelnen orientiert zielt die Hilfeleistung auf die Befähigung der jungen Menschen zur eigenständigen und eigenverantwortlichen Lebensführung oder hilft ihnen dabei, ihren Platz in der Familie (wieder) zu finden und ihre Position dort zu stärken.
 
Inhalt der Hilfeleistung...

bildet die gemeinsame Arbeit mit den jungen Menschen an der Veränderung der Bedingungen, die zur Aufrechterhaltung ihrer individuellen Problematik beitragen. Das erfordert eine intensive Beziehungsarbeit, die dem lebensgeschichtlichen Erfahrungshintergrund des einzelnen jungen Menschen angepasst ist und sich an seinem Hilfebedarf orientiert. Unsere Einzelfallhelfer/innen leisten individualisierte Unterstützung bei
   der Entwicklung eines Problembewusstseins (Auseinandersetzung mit dem eigenen Erlebten, Initiierung von      Umdenkprozessen, Hinführung zur Übernahme von Verantwortung für sich und andere)
   der Identifikation und Aktivierung eigener Stärken und Fähigkeiten, die dann als Grundlage für      Verhaltensänderungen und neue Handlungsmuster dienen
   der Mobilisierung von Ressourcen im Lebensumfeld (Einsatz flankierender Hilfen und Aufbau eines weiterführenden      Helfersystems bzw. sozialen Netzwerks, bestehend aus Verwandten, Bekannten, Professionellen und      Semiprofessionellen)
   der Bewältigung von akuten Notlagen und Unterversorgung (Krisenintervention und Krisenbewältigung, z.B.      Wohnraumbeschaffung und –sicherung, Gesundheitssorge)
   der Bewältigung von Anforderungen des Alltags (Training alltags- und lebenspraktischer Kompetenzen)
   der Lösung angespannter familiärer Beziehungen und Konflikten (Mediation, Begleitung im Ablösungsprozess      vom Elternhaus)
   der Gestaltung einer sinnvollen Freizeit
 
Ihren Anspruch auf Hilfeleistung...

können leistungsberechtigte junge Menschen oder deren Sorgeberechtigte durch formlose Antragstellung beim Allgemeinen sozialen Dienst (ASD) ihres örtlichen Jugendamtes geltend machen. Die rechtliche Grundlage für eine Hilfeleistung bildet der § 35 SGB VIII.
Das Tätigkeitsareal der Einzelfallhelfer/innen unseres Trägers umfasst den Landkreis Märkisch-Oderland und seine Grenzregionen.
 
kontakt


top zum Seitenanfang

letzte Änderungen: 8. 10. 2015
powered by editus® 3.1